Lancierung des S.M.I.L.E.-Projekts – „Sharing Messina Ideal a Lesson for all Europe“

60 Jahre nach der Konferenz von Messina: Wie sich Ideale und Lektionen aus der europäischen Integrationsbewegung bewahren lassen.

Vom 15. bis 16. Januar 2015 nahmen Susana Muñoz, Head of European Integration Studies am CVCE, und Marco Gabellini, wissenschaftlicher Mitarbeiter, an der Sitzung zur Lancierung des S.M.I.L.E.-Projekts – „Sharing Messina Ideal a Lesson for all Europe" – teil. Dabei handelt es sich um eine europäische Partnerschaft, die vom Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger" der Europäischen Kommission unterstützt wird. An dem Zusammenarbeitsprojekt, das vom Italienischen Rat der Europäischen Bewegung (CIME) initiiert wurde, sind die Association Jean Monnet (Frankreich), das Centre Virtuel de la Connaissance sur l'Europe (Luxemburg), die Konrad-Adenauer-Stiftung (Deutschland) sowie die Stadt Messina (Italien) beteiligt. Im Rahmen des Projekts finden 2015 zum 60. Jahrestag der Konferenz von Messina im Juni 1955 eine Reihe von Aktivitäten statt.

Nach dem Scheitern der Europäischen Verteidigungsgemeinschaft (EVG) 1954 stellte die Konferenz von Messina einen Wendepunkt im Prozess zur Wiederankurbelung der europäischen Integration dar. Hauptziel des Projekts besteht darin, das Verständnis für die Tragweite dieses wichtigen Ereignisses vor dem Hintergrund des europäischen Zeitgeschehens besser zu verbreiten.

Nachfolgend finden Sie die Pressemitteilung des Italienischen Rates der Europäischen Bewegung (CIME) in Französisch oder Italienisch.