CVCE startet neues Forschungsprojekt BLIZAAR

CVCE startet ein neues Forschungsprojekt zu modernen Visualisierungstechniken mit dem Luxembourg Institute for Science and Technology und französischen Partnern.

Die digitalisierten Quellen der CVCE-Sammlungen zum europäischen Integrationsprozess enthalten Informationen zur umfangreichen Interaktion zwischen zahlreichen Personen, Institutionen und Orten. Alle diese Interaktionen sind als Bestandteil eines umfassenden und hochkomplexen Netzwerks zu betrachten. BLIZAAR, ein neues, vom Fonds National de la Recherche (FNR) und seinem französischen Pendant Agence nationale de la recherche (ANR) finanziertes neues Forschungsprojekt, sieht die Entwicklung eines neuen Instrumentariums für die Nutzung dieses Netzwerks vor.

BLIZAAR steht für Hybrid Visualization of Dynamic Multilayer Graphs und wird neue Visualisierungstechniken nach Maßgabe der CVCE-Daten und des Nutzerbedarfs entwickeln. Die vom Konsortium entwickelten neuen Visualisierungstypen werden interaktiv sein, vorhandene Ansätze kombinieren und insbesondere den Veränderungen im Laufe der Zeit Rechnung tragen.

Forscher auf dem Gebiet der Visual Analytics (Teildisziplin der Computerwissenschaft) des Luxembourg Institute for Science and Technology (LIST), der École Internationale des Sciences du Traitement de l’Information (Paris, Pau) sowie des Laboratoire Bordelais de Recherche en Informatique (Bordeaux) werden dabei mit Dr. Marten Düring, einem Forscher des Digital Humanities Lab des CVCE, zusammenarbeiten. Das Projekt wird im Januar 2016 beginnen und ist auf drei Jahre ausgelegt.

 

Photo: Fintan McGee, LIST