Das CVCE wird am 1. Juli 2016 in die Universität Luxemburg integriert

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können dass das Centre Virtuel de la Connaissance sur l’Europe (CVCE) am 1. Juli 2016 in die Universität Luxemburg integriert wird. Diese Integration wird ermöglichen, die Forschungstätigkeit im Bereich europäische Studien und Digital Humanities zu bündeln und die Kompetenzen der Universität in beiden Bereichen zu stärken.

Die digitale Forschungsinfrastruktur zur europäischen Integration heißt fortan „CVCE.eu by Uni.lu“ und wird weiterhin unter der Website www.cvce.eu abrufbar sein. Die Projekte und Aktivitäten zur Entwicklung von Inhalten sowie die digitalen Tools der Infrastruktur werden im Rahmen der Universität fortgesetzt, derweil die beiden Sammlungen European Integration Studies und Oral history of European integration um neue Inhalte erweitert werden. Auch die unter myPublications zusammengestellten individuellen Publikationen bleiben weiterhin zugänglich. Die Integration des CVCE in die Universität Luxemburg gewährleistet nicht nur den Fortbestand der Inhalte, sondern eröffnet auch neue Entwicklungschancen für die Forschungsinfrastruktur.

Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen, das Sie seit über 20 Jahren dem Projekt European NAvigator (ENA) und dem CVCE entgegengebracht haben und würden uns freuen, wenn wir auch künftig im Rahmen der Universität Luxemburg auf Sie zählen dürften.

Wenn Sie weiterhin über unserer Aktivitäten informiert werden möchten, laden wir Sie ein sich für den Newsletter der Universität zu abonnieren und unsere Accounts „CVCE.eu by Uni.u“ auf den sozialen Netzwerken zu verfolgen (Twitter, Facebook und Youtube).